Mittwoch, 11. April 2018

Besuch der KZ-Gedenkstätte Mauthausen -

ein Pflichttermin für die Schüler und Schülerinnen und die Geschichtelehrerin der 4a und 4c am 15. März und am 6. April 2018

„Ich wusste nicht, dass die Gedenkstätte so groß ist. Ich war das erste Mal in Mauthausen und es hat mich sehr beeindruckt. Der „Raum der Namen“ hat mich persönlich am meisten mitgenommen.“ (Benjamin Hackl, 4a)

„Ich finde es traurig, dass so viele Menschen wegen eines aussichtslos verlorenen Krieges gestorben sind. Für mich war es berührend dort zu sein, weil meine Uroma und mein Uropa zur Zeit des Krieges gelebt haben.“ (Laura Reithmayr, 4c)

„Der Rundgang war sehr interessant und auch informativ. Ich finde, wenn man dort ist, dann hat man so ein komisches Gefühl im Bauch. Das sagen auch andere Leute, die ich kenne. Man spürt so richtig das Leid der Menschen, die hier sein mussten.“ (Franziska Pössl, 4a)

Es ist wichtig, dass jeder Schüler das Konzentrationslager Mauthausen besucht; es geht da schließlich um Erinnerungen und die Geschichte Österreichs.“ (Fabian Hadzija, 4c)



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen